Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Humboldt-Universität zu Berlin | Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät | Institut für Asien- und Afrikawissenschaften | Querschnittsbereiche | Gender and Media Studies for the South Asian Region | Veranstaltungen | Veranstaltungsarchiv | Ältere Veranstaltungen | Internationale Konferenz "ZEIT FÜR MEDIALISIERUNG: MEDIEN UND TRANSKULTURELLE KOMMUNIKATION IN DEN ISLAM- UND REGIONALWISSENSCHAFTEN" vom 08.04. bis 10.04.2010 in Berlin

Internationale Konferenz "ZEIT FÜR MEDIALISIERUNG: MEDIEN UND TRANSKULTURELLE KOMMUNIKATION IN DEN ISLAM- UND REGIONALWISSENSCHAFTEN" vom 08.04. bis 10.04.2010 in Berlin

  • Was Konferenz
  • Wann 08.04.2010 00:00 bis 10.04.2010 00:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Berlin
  • Teilnehmer Dr. des. Bettina Gräf Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider Prof. Dr. Dale Eickelman Prof. Dr. Andreas Hepp Prof. Dr. Dorothea E. Schulz Prof. Dr. Rüdiger Lohlker Prof. Dr. Schirin Amir-Moazami
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
Wie wird der iPad die Lesegewohnheiten in Dubai verändern? Warum ist die Protestbewegung im Iran untrennbar mit Facebook & Co. verknüpft? Wie gelangte der Karikaturenstreit nach Kaschmir - und warum müssen wir immer häufiger von kritischen Medienereignissen sprechen? Medienvermittelte Formen der Kommunikation prägen auch in Asien, Afrika und in den arabischen Ländern zunehmend die sozialen Beziehungen. Um den rasanten gesellschaftlichen Wandel zu verstehen, müssen die Islam- und Regionalwissenschaften sich verstärkt auf dieses neue Forschungsfeld einlassen. Eine dreitägige Konferenz in Berlin soll den Stand der Forschung sichtbar machen und über neue Ansätze nachdenken, um die Kompetenzen im Bereich Medialisierung und Kommunikation zu stärken.

Vom 08. -10. April 2010 werden mehr als zwanzig Wissenschaftler/-innen aus Asien, Afrika und Europa, die im Rahmen der islam- und regionalwissenschaftlichen Disziplinen zu verschiedenen Phänomenen der Medialisierung und transkulturellen Kommunikation arbeiten, ihre Forschungen vorstellen. Die Konferenz "Zeit für Medialisierung: Medien und transkulturelle Kommunikation in den Islam- und Regionalwissenschaften" wird gemeinsam von der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (Freie Universität Berlin) und dem Querschnittsbereich Medialität und Intermedialität in den Gesellschaften Asiens und Afrikas (Humboldt-Universität zu Berlin) organisiert. Ziel dieser Konferenz ist es, medienwissenschaftlich interessierte Wissenschaftler_innen in den Islam- und Regionalwissenschaften zusammenbringen und zugleich den transdisziplinären Austausch zwischen den Islam- und Regionalwissenschaften und der Medien- und Kommunikationsforschung zu fördern. Im Rahmen der Konferenz ist auch die Gründung einer Arbeitsgruppe Medialisierung vorgesehen, die in längerfristiger Perspektive über innovative Möglichkeiten nachdenken will, um der steigenden Nachfrage von medien- und kommunikationsbezogenen Themen nicht nur in der Forschung, sondern insbesondere auch  in der Ausbildung von Studierenden nachzukommen.


Eine Kooperation der

Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS), Freie Universität Berlin, und des Querschnittsbereichs Medialität und Intermedialität, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin.

 

          mcs               

 

Veranstalterinnen:
Dr. des. Bettina Gräf, BGSMCS
Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider, IAAW, HU Berlin

 



An dieser Stelle finden Sie das Konferenzprogramm und den Konferenzbericht von Frau Prof. Dr. Schneider.

Bilder zur Konferenz finden Sie hier.