Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Mother Language Day 2019 am IAAW: Vielfältige Sprachwelten

 

Anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache veranstaltet das Institut für Asien- und Afrikawissenschaften unter dem Motto "Mother Language Day - Vielfältige Sprachwelten", erstmals einen Tag der offenen Tür für Schüler*innen der Berliner Gymnasien (Klasse 11-13).

 
Am Donnerstag,  21. Februar 2019, öffnet das Institut seine Türen, um interessierten Schüler*innen der Oberstufe die Möglichkeiten und Perspektiven eines Studiums der Regionalwissenschaften an der
Humboldt-Universität zu Berlin näher zu bringen.
 
 
 
bis zum 16. November 2018
 
 
 

Fast die Hälfte der weltweit gesprochenen Sprachen ist vom Aussterben bedroht. Vor diesem Hintergrund findet seit 2000 jedes Jahr am 21. Februar der Internationale Tag der Muttersprache statt. Ziel ist es, auf Minderheitensprachen aufmerksam zu machen und dadurch auch sprachliche und kulturelle Vielfalt sowie Mehrsprachigkeit zu fördern.

 

 

 


Programm

 


 


 

 

 

 

 

Programmflyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Informationen für Studieninteressierte

 

 

Das Institut für Asien- und Afrikawissenschaften eröffnet multidisziplinäre Perspektiven auf Regionen Asiens und Afrikas mit ihren transregionalen und globalen Verflechtungen. 

Unsere Studiengänge vermitteln neben regionalwissenschaftlichem Fachwissen und Sprachkenntnissen auch interkulturelle Kompetenzen.

Das Studium umfasst das Erlernen mindestens einer asiatischen oder afrikanischen Sprache, von denen am IAAW mehr als 20 angeboten werden. 

Neben regionalspezifischem Fachwissen erwerben Studierende ein grundlegendes Verständnis globaler Strukturen, das heute für zahlreiche Berufsfelder unerlässlich ist.

 

 

 

 

Allgemeine Informationen zum Bachelor Regionalstudien Asien/Afrika

 

Informationen zum Sprachangebot des IAAW

 

Organisation: Nadja-Christina Schneider

 

Ansprechpartnerin für Rückfragen: Theresa Knörl