Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

13.11. Afrikalinguistisches Kolloquium: Schwieger-Meidesprachen (Marcel Mindemann)

"Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Wortvermeidungsstrategien der Schwieger-Meidesprachen Ost- und Südafrikas" - Vortrag von Marcel Mindemann (HU Berlin, Master project) im Rahmen des Afrikalinguistischen Kolloquiums
Wann 13.11.2018 von 16:15 bis 17:45 (Europe/Berlin / UTC100) iCal
Wo Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, Invalidenstr. 118, Raum 410
Kontaktname Christfried Naumann

Schwieger-Meidesprachen sind Register des Respekts, die sich in mehreren Sprachen der Welt finden lassen. Sie zeichnen sich vor allem durch die Vermeidung von Namen angeheirateter Verwandtschaft, wie z. B. des Schwiegervaters, der Schwiegermutter oder des Schwagers, und homophonen Silben aus. Umfang und Regeln der Vermeidung können sich jedoch stark unterscheiden. Die In-Law-Sprachen Afrikas verbindet dabei eines: Im Mittelpunkt steht der Respekt der Ehefrau gegenüber dem Schwiegervater. Es stellt sich die Frage, warum diese Register auf den ersten Blick so ähnlich sind. Im Vortrag werden die Forschungsfrage, das Vorgehen in der Masterarbeit und erste Ergebnisse des Vergleichs von sechs in Äthiopien, Tansania, Lesotho und Südafrika praktizierten Schwieger-Meidesprachen vorgestellt.