Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Modernity and Modernism in Persophone Literary History

In Afghanistan, Iran und den Gebieten nördlich des Amudarja (Transoxanien) war der Beginn des 20. Jahrhunderts geprägt von einer zunehmend intensiv geführten Debatte über Modernität und gesellschaftlichen Wandel sowie die Konsequenzen und Perspektiven, die sich daraus für die persischsprachigen Literaturen ergaben. In Zeitschriften und anderen Publikationen wurden neue literarische Formen erprobt und diskutiert. Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Iranisten und Regionalwissenschaftlern der Universitäten Bamberg, Berlin, Marburg und Wien, versucht den Geist dieser Debatten zu erfassen und eine Auswahl an relevanten Texten, die in dieser Zeit in den verschiedenen Regionen der persophonen Welt geschrieben wurden, zu übersetzen und in einem Reader zusammen zu fassen.