Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

GRATULATION : Margarethe Waldt ist Trägerin des Dr.-Walther-Liebehenz-Preises 2016

 

Das Zentralasien-Seminar gratuliert seiner Masterabsolventin Margarethe Waldt!

 

 

Margarethe Waldt wurde für ihre Masterarbeit "Sprachwechsel im zeitgenössischen usbekischen Liebesfilm" mit dem Dr.-Walther-Liebehenz-Preis 2016 ausgezeichnet.

 

Der Preis wird durch die Universität Göttingen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen in wechselnden, kulturwissenschaftlichen Fächern vergeben. 2016 auf dem Gebiet der Turkologie und Zentralasienkunde.

 

 

 

 

 

Die Dr.-Walther-Liebehenz-Stiftung Göttingen verleiht regelmäßig Förderpreise an Nachwuchswissenschaftler in einer Gruppe von kulturwissenschaftlichen Fächern, die an der Georg-August-Universität Göttingen vertreten sind.

Der Stiftungsrat nahm für das Jahr 2015 einen Vorschlag des Seminars für Turkologie und Zentral­asienkunde auf und lobte zwei Preise aus, die die wissenschaftliche Leistung junger Absolventen auf dem Gebiet der Turkologie und Zentralasienkunde (unter besonderer Berücksichtigung philologischer, literatur- und kulturwissenschaftlicher Aspekte) würdigen sollten. Die Beurteilung erfolgt auf der Grundlage des Werde­ganges und der Abschlußarbeit der Bewerber.

(Quelle: https://www.uni-goettingen.de/de/dr-walther-liebehenz-stiftung-g%C3%B6ttingen/506541.html)