Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

25.03.: Workshop „Einführung ins Übersetzen (Japanisch-Deutsch)“

Digitaler Übersetzungsworkshop der Mori-Ōgai-Gedenkstätte
Wann 25.03.2021 von 14:00 bis 18:00 (Europe/Berlin / UTC100) iCal
Wo Digitales Meeting (Mori-Ōgai-Gedenkstätte)
Kontaktname
Kontakt Telefon 2093-66933

Über den Workshop

 

Der erste digitale Übersetzungsworkshop der Mori-Ōgai-Gedenkstätte vermittelt praktisches Wissen und einige theoretische Grundlagen des Übersetzens und ist für Anfänger und Fortgeschrittene offen.

In zwei Lerneinheiten diskutieren die Teilnehmer*innen mögliche Ziele des Übersetzens und erarbeiten sich darauf abgestimmte Methoden. Sie lernen relevante Besonderheiten des Japanischen kennen und machen sich mit verschiedenen Möglichkeiten vertraut, Wörter und Phrasen ins Deutsche zu übertragen. Schwerpunkt des Workshops sind Übungen, anhand derer die Teilnehmer*innen in Kleingruppen und allein eigene Übersetzungserfahrungen sammeln. Anschließend werden die Lösungsideen im Plenum diskutiert.

Symbolischer Veranstaltungsort sind die historischen Räumlichkeiten der Mori-Ōgai-Gedenkstätte. Der Workshop findet digital statt. Sie erhalten einen Zugangslink per E-Mail.

Der Kurs ist bereits ausgebucht und eine Anmeldung nicht mehr möglich. In Kürze werden weitere Workshops folgen. Bei Interesse können Sie sich gern in unsere Mailingliste eintragen. Schreiben Sie dazu eine kurze Mail an mori-ogai [at] hu-berlin.de .

 

 

Leitung:

Nora Bartels ist Referentin für Bildungsarbeit der Mori-Ōgai-Gedenkstätte und übersetzt seit einem Jahrzehnt Bücher, Filme, Anime und Manga für deutschsprachige Verlage. Als Grundlage der Veranstaltung dienen Auszüge aus dem Anime „Your Name“ (Kimi no na wa), Manga und literarischen Werken von Mori Ōgai und anderen Schriftsteller*innen.