Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Fotoausstellungen

von Mario Ambrosius

 

 

Portäts japanischer Gegenwartsschriftsteller



ambrosius_collage.jpg 
Von links nach rechts: Yoshimoto Banana, Hino Keizô, Setouchi Jakushô,
Takahashi Genichirô, Takematsu Wahei, Ibuse Masuji, Noma Hiroshi


Diese Ausstellung bildete den Auftakt für die Sonderausstellungen in der Mori-Ôgai-Gedenkstätte überhaupt. Der Raum, der bis 1993 gleichzeitig als Unterrichtsraum des Instituts für Japanologie genutzt wurde, eignete sich in idealer Weise für die fotografischen Porträts von 35 japanischen Gegenwartsschriftstellern aus der fragmentarischen Anthologie "Momentaufnahmen moderner japanischer Literatur", herausgegeben von Jürgen Berndt und Hiroo Fukuzawa bei Silver & Goldstein.

Das Buch wurde auf der Frankfurter Buchmesse und am 25. Februar bei der Ausstellungseröffnung in der Gedenkstätte erstmalig den Berlinern vorgestellt. Die Fotos von Mario Ambrosius waren einzigartig und verdienten eine eigene Präsentation.

Japanische Schriftsteller in ihrer ureigensten Arbeitsatmosphäre, in ihren privaten Räumen zu begegnen, ihre Schreibtechniken, Lieblingsorte und Haltungen vergleichen zu können, das war nicht nur ein Novum für die deutschen Besucher, für die es in der Regel ohnehin die allererste Begegnung mit den Porträtierten war, sondern vor allem auch für die japanischen Gäste der Gedenkstätte, die bis dahin lediglich die offziellen Mediengesichter kannten. Mit viel Einfühlungsvermögen - und sicherlich viel Geduld und Vertrauen auf beiden Seiten - ist es dem jungen "ausländischen" Fotografen Mario Amborius gelungen, sich den Zugang zu einem für die japanische Öffentlichkeit sonst tabuisierten Raum zu verschaffen und dort das kreative Moment des Schreibens auf eine natürliche, nicht gestellte Weise einzufangen.


Das Material aus Fotos und Texten über die Begegnungen mit den porträtierten Persönlichkeiten bildete den Grundstock für eine zweite Ausstellung, die am 20. Juli 1996 in der Mori-Ôgai-Gedenkstätte eröffnet wurde (bis 25. Oktober 1996). 

 

"Schöpferische Momente" 

Persönlichkeiten des literarischen und kulturellen Lebens
Japans in ihrer unmittelbaren Arbeitsatmosphäre



Teile beider Ausstellungen sind derzeit in der Bibliothek des Japanzentrums, Johannisstr. 10, EG, 10117 Berlin ausgestellt und können dort Mo - Fr von 13 - 17 Uhr betrachtet werden.