Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Lehrveranstaltungen Medialität Winter 2014/15

Wann 13.10.2014 um 00:00 bis 14.02.2015 um 00:00 (Europe/Vienna / UTC200) iCal
Wo Humboldt Universität zu Berlin
Kontaktname
Kontakt Telefon 2093 - 66001
Teilnehmer
  • BA Regionalstudien Asien/Afrika, MA Süd- und Südostasienstudien, Doktorand_innen

 


 

Folgende Lehrveranstaltungen werden im Wintersemster 2014/15 am Institut für Asien- und Afrikawissenschaften vom Querschnittsbereich Medialität und Intermedialität angeboten:

 




M.A. – Moderne Süd- und Südostasienstudien
 

  • Forschungsseminar (53741) Modul 1 – Geschichte der Modernisierungsprozesse in Süd- und Südostasien: „Humanitäre Krisen in Südasien und Südostasien: Entwicklung der humanitären Hilfe und die Rolle der Medien“,

   Dr. Kristina Roepstorff

   wöch. Do. 12-14 Uhr, Invalidenstraße 118, Raum 217

   Beschreibung

Lässt sich Humanitarismus in vielen Kulturen und Religionen finden, so bildete sich das internationale humanitäre System erst seit dem 19. Jahrhundert und im Zuge der zwei Weltkriege in Europa heraus. Vor allem im Zuge des konflikthaften Dekolonisierungsprozesses weitete sich die internationale humanitäre Hilfe auch auf Asien aus. Weniger bekannt ist, dass auch diese Länder selber humanitäre Hilfe leisteten und leisten. Damals wie heute können humanitäre Krisen als Medienereignisse massive Hilfsmaßnahmen mobilisieren. Mit einem Schwerpunkt auf humanitäre Krisen in Süd- und Südostasien wird in dem Forschungsseminar zunächst die Geschichte der humanitären Hilfe erörtert und in den Kontext von Modernisierungsprozessen gesetzt. In eigenen Forschungsarbeiten wird das komplexe Zusammenwirken von Medien und humanitärer Hilfe untersucht. Neben der Darstellung von Katastrophen in den Medien und ihrer Agenda-Setting-Funktion wird auch das Verhältnis, in dem Medien und Hilfsorganisationen stehen, diskutiert. Begriffe wie "CNN-Effekt “ und “humanitäre Diplomatie”  werden uns ebenso beschäftigen wie neueste Entwicklungen, die unter dem Stichwort "Digital Humanitarianism” zusammengefasst werden können.

   (Zur Einschreibung in diesen Kurs über das Onlinesystem AGNES klicken sie bitte hier.)

  • Kolloquium (53784) Modul 8 – Abschlussmodul: „Abschlusscolloquium des Querschnittsbereichs Medialität und Intermedialität in den Gesellschaften Asiens und Afrikas“,

   Dr. Kristina Roepstorff

   wöch. Mi. 16-18 Uhr, Dorotheenstraße 24, Raum 2.402

   (Zur Einschreibung in diesen Kurs über das Onlinesystem AGNES klicken sie bitte hier.)

 

B.A. – Regionalstudien Asien/Afrika
 

  • Seminar (53785) Modul 2 – Grundkurs Gesellschaft/Transformation: „Grundlagentexte zur regionalwissenschaftlichen Medienforschung“,

   Dr. Kristina Roepstorff

   wöch. Mo. 12-14 Uhr, Invalidenstraße 118, Raum 315

   (Zur Einschreibung in diesen Kurs über das Onlinesystem AGNES klicken sie bitte hier.)

  • Seminar (53685) Modul 12 – Aufbaukurs Kultur/Identität: „Friedensförderung und Ethnisierte Konflikte in Süd- und Südostasien: medien- und kommunikationswissenschaftliche Ansätze“,

   Dr. Kristina Roepstorff

   wöch. Mi. 14-16 Uhr, Dorotheenstraße 24, Raum 2.402

   Beschreibung

Ethnisierte Identitäten wird in vielen gewalttätigen Auseinandersetzungen in den Ländern Süd- und Südostasiens eine bedeutende Rolle zugeschrieben. Dabei werden auch die Medien und ihre gewaltfördernde Berichterstattung für Eskalationen zwischen Gruppen verantwortlich gemacht.  Umgekehrt ist ein zunehmendes wissenschaftliches und praktisches Interesse an Medien und ihrem potenziellen Beitrag zur Konflikttransformation und nachhaltigen Friedensförderung zu verzeichnen.  In diesem Seminar sollen medien- und kommunikationswissenschaftliche Ansätze zur Friedensförderung vorgestellt und anhand konkreter regionaler Fallbeispiele diskutiert werden.

   (Zur Einschreibung in diesen Kurs über das Onlinesystem AGNES klicken Sie bitte hier.)

  • Kolloquium (53784) Modul 15 – Bachelorarbeit: „Abschlusscolloquium des Querschnittsbereichs Medialität und Intermedialität in den Gesellschaften Asiens und Afrikas“,

   Dr. Kristina Roepstorff

   wöch. Mi. 16-18 Uhr, Invalidenstraße 118, Raum 410

   (Zur Einschreibung in diesen Kurs über das Onlinesystem AGNES klicken sie bitte hier.)