Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Wohin bewegt sich die Südasienforschung?_Einladung zur "Brown Bag" - Diskussion

  • Wann 31.10.2012 von 12:00 bis 14:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Humboldt Universität zu Berlin, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften, Invalidenstr. 118, Raum 217
  • Teilnehmer Dr. Kristina Roepstorff, Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Uwe Skoda, Ethnologe Dr. Maria Framke, Historikerin Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider, Südasienwissenschaftlerin
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 


 

Wohin bewegt sich die Südasienforschung?


Vier Wissenschaftler_innen aus unterschiedlichen Fächern und Disziplinen, alle
in den 1970er Jahren geboren, diskutieren über folgende Fragen:

 

  • In welchem Kontext haben wir uns als Studierende mit der Region Südasien befasst und in welche beruflichen Richtungen hat uns dies geführt?
  • Welche Debatten und Fragen hinsichtlich der Ausrichtung der Südasienforschung standen während unserer Ausbildung im Vordergrund? Sind diese nach wie vor relevant?
  • Wie stellen sich für uns jeweils die Probleme und Chancen in Bezug auf die Institutionalisierung und künftige Ausrichtung der südasienbezogenen Forschung und Lehre dar?


Es diskutieren:


Dr. Kristina Roepstorff, Politikwissenschaftlerin
Prof. Dr. Uwe Skoda, Ethnologe
Dr. Maria Framke, Historikerin

Moderation: Prof. Dr. Nadja-Christina Schneider, Südasienwissenschaftlerin

 

Wann?     Mittwoch, 31. Oktober 2012, 12-14h
Wo?        Raum 217, IAAW
Für wen?  Interessierte Studierende und Dozierende

 

Weitere Informationen finden Sie hier.