Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Abgeschlossene Promotionen

 

Erstbetreuung

 

  • Dr. Fritzi-Marie Titzmann, "Translokale und lokale Dynamiken eines globalen Medienphänomens. Zum Wandel weiblicher Subjektivität und Handlungsfähigkeit am Beispiel des indischen Online-Heiratsmarktes", gefördert durch die Heinrich Böll Stiftung.
  • Dr. Max Arne Kramer, "Repräsentationen Kaschmirs im indischen Film", gefördert durch die Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS)
  • Dr. Nina Khan, "Neue Geber, neue Diskurse? Eine vergleichende Untersuchung traditioneller und neuer Geber der internationalen Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel Indiens", gefördert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung.
  • Dr. Sebastian Sons, "Alltägliche Präsenz, öffentliche Absenz: Praktiken, Strategien und Inhalte bei pakistanischen Medienakteuren zu Arbeitsmigration nach Saudi-Arabien", gefördert durch die Friedrich-Naumann-Stiftung 'Für die Freiheit'
  • Dr. Jamila Maria Adeli, "Kunst, Markt und Kommunikation: Die zeitgenössische Kunstwelt in Indien im Wandel (2000-2018)", gefördert durch die Friedrich-Naumann-Stiftung 'Für die Freiheit'
  • Mette Gabler, M.Sc., "Slogans for Social Change: A Comparative Study of the Decision-making Processes and Strategies used in Commercial Messages and Social Marketing in Urban Public Spaces of India" (eingereicht im Mai 2020, Disputation erfolgt im Nov.)

 

Zweitbetreuung

 

  • Dr. Martina Franke, "Der Wandel des Südasienbildes in der westdeutschen politischen Öffentlichkeit zwischen 1947 und 1973". Erstbetreuung: Prof. Dr. Michael Mann, IAAW/HU.
  • Dr. Maria Rost, "Mobil, kommunizierend, werbend: Eine vergleichende Untersuchung individueller Reisebeschreibungen und inszenierter Medienbilder aus Deutschland und Indien", gefördert durch die sdw (Stiftung der Deutschen Wirtschaft). Institut für Germanistik, Universität Potsdam.