Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Hindi / हिन्दी

 

Dozentin: Dr. Monika Freier

Hindi gehört zu den (neu)indoarischen Sprachen der indoeuropäischen Sprachfamilie - der mit am weitesten verbreiteten Sprachfamilie in Südasien (ca. 70% der Inder sprechen eine indoeuropäische Sprache). 

Das Hindi wird in einer modifizierten Form der Devanagari-Schrift (mit 44 Grund- und 7 Zusatzzeichen sowie verschiedenen Sonderzeichen für bestimmte Konsonanten-verbindungen/ Ligaturen) geschrieben. Dieses Alphabet, das von links nach rechts läuft und nicht nach Groß- und Kleinbuchstaben unterscheidet, verwenden auch andere südasiatische Sprachen wie Sanskrit, Marathi oder Nepali.

Das moderne Standard Hindi hat verschiedene offizielle Funktionen inne: die Verfassung der Indischen Union legt Hindi (neben Englisch) als Amtssprache der indischen Zentralregierung fest. Daneben ist es Amtssprache in einer Reihe von nord- und zentralindischen Bundesstaaten (wie Uttar Pradesh, Rajasthan, Madhya Pradesh, Bihar u. a.).

Die Angaben zur Sprecherzahl schwanken je nach Quelle z. T. erheblich; häufig werden über 400 Millionen Muttersprachler angenommen (siehe auch Census of India 2011); mehr als 200 Millionen Menschen verwenden das Hindi als Zweitsprache.

Auch in der indischen Diaspora spielt Hindi (in verschiedenen Ausprägungen) z. T. eine wichtige Rolle: neben Großbritannien, Kanada, den USA u. a. in Ländern wie Mauritius, Fidschi, Suriname, Guayana, Trinidad und Tobago. 

 

                 DEVANAGARI-ALPHABET            

 

Ziel der Hindi-Sprachausbildung im BA ist es, in 4 Sprachmodulen über vier Semester mit jeweils zwei Kursveranstaltungen in der Woche zur fortgeschrittenen Sprachverwendung nach dem Europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen, Niveau B 1 hinzuführen.

Im MA ‚Süd-/Südostasienstudien‘ sind ohne Hindi-Vorkenntnisse über drei Semester die BA-Kurse zu besuchen.

Der Hindi-Kurs vermittelt im 1. Semester Grundkenntnisse von Struktur und Aufbau des Hindi, ermöglicht ihre passive und aktive Anwendung auf einfachstem Niveau und weist auf kulturelle Besonderheiten der Sprachverwendung hin. Das Schriftsystem (Devanagari / देवनागरी) wird schrittweise erlernt, korrekte Aussprache und Intonation werden geübt sowie ein elementarer Wortschatz und grundlegende Grammatik erarbeitet; daneben erfolgt die Einführung in Standardsituationen der gesprochenen Sprache.

In höheren Semestern wird die Entwicklung von Grundfertigkeiten in freier Kommunikation, im schriftlichen Ausdruck und im Übersetzen durch intensive mündliche und schriftliche Übungen und durch Arbeit an Übersetzungen geschult. Verstehen (Hören, flüssiges Lesen) - Sprechen (Teilnahme an Gesprächen und selbständige Ausführungen zu bestimmten Themen) – (flüssiges) Schreiben in Devanagari sind die zu erlernenden Grundfertigkeiten. 

 


 

Im MA sind über zwei Semester je 2 Lektüre-Kurse zu belegen, um die bereits erworbenen Fertigkeiten im Lesen, Übersetzen und Interpretieren von Hindi-Texten zu erweitert und zu festigen. Hier steht die Lektüre aktueller Zeitungs- und Zeitschriftentexte (Print- und Internetmedien) unter bestimmten thematischen Schwerpunktsetzungen sowie die Lektüre moderner Hindi-Prosaliteratur (u.a. Kurzgeschichten, Textauszüge aus Romanen, Autobiografien) auf dem Programm. Der Zugang zum reichen kulturellen Erbe Indiens wird über Texte zu Schlüsselepisoden aus den altindischen Epen Mahabharata / महाभारत und  Ramayana /  रामायण  in modernen Hindi-Fassungen vermittelt.

 


 

Im BA und MA soll (ab dem 3. Semester) ein Hindi-Konversationskurs der Entwicklung und Festigung von Fertigkeiten im praktischen Sprachgebrauch dienen: verschiedene, mit Wortschatzübungen verbundene Alltagsdialoge zu Schwerpunkt-themen sowie die Präsentation von Kurzvorträgen zu landeskundlichen Fragestellungen werden geübt.

Gleichfalls im BA und MA bietet ein Kurs Hindi-Hörtexte mit Übungsmaterial aus TV-Nachrichten, -Kommentaren, -Interviews, Filmausschnitten, Hörbüchern u. ä.  den weiteren Ausbau der Fertigkeiten im Verstehenden Hören an.



 

Arbeitsmaterialien und Links zu Hindi-Sprache und Literatur