Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Betreute Dissertationen

Laufende Promotionsvorhaben

 

Erstbetreuung durch Prof. Schneider

 

  • Alexa Altmann, M.A., "Wishspace: Desert Imageries and Negotiations of Place in the Audiovisual Practices of Contemporary Israeli Artists" (wiss. Mitarbeiterin)
  • Dhanya Fee Kirchhof, M.A., "Neue kommunikative Figurationen, Identitäten und soziokultureller Wandel im Dalit-Kontext – Das Beispiel der translokal vernetzten Ravidassia-Gemeinschaft", gefördert durch das Evangelische Studienwerk e.V. Villigst
  • Wikke Jansen, M.A., "Negotiating the Relationship between Gender, Sexuality and Religion in Indonesia", gefördert durch die Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS)
  • Reyazul Haque, MPhil, "Movements and Concepts. Production of Images of India in GDR Newsreels (MIDA - ZMO)
  • Anna Kathrin Oswald, M.A., "Visual Politics of Contemporary Far Right Parties. Explorations of Entanglements Between Germany's AfD and India's BJP", gefördert durch die Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS)
  • Anna Schnieder-Krüger, M.A., "Indiens Studierende und das 'Ideal der Universität'", gefördert durch ein Elsa Neumann Promotionsstipendium des Landes Berlin

 

Zweitbetreuung durch Prof. Schneider

 
  • Roberta Mandoki, M.A., "Urban Ageing in Nepal - Perspectives of Senior Citizens on Migration, Urbanization and Social Change" (Universität Heidelberg, HCTS); Erstbetreuung: Prof. Dr. Christiane Brosius
  • Salwa Yahya, M.A., "Caste-based Muslim claims on the Indian state: a study of the Pasmanda Muslim Mahaz", gefördert durch die Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS); Erstbetreuung: PD Dr. Dietrich Reetz

 

Abgeschlossene Promotionen

 

Erstbetreuung

 

  • Dr. Fritzi-Marie Titzmann, "Translokale und lokale Dynamiken eines globalen Medienphänomens. Zum Wandel weiblicher Subjektivität und Handlungsfähigkeit am Beispiel des indischen Online-Heiratsmarktes", gefördert durch die Heinrich Böll Stiftung.
  • Dr. Max Arne Kramer, "Repräsentationen Kaschmirs im indischen Film", gefördert durch die Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS)
  • Dr. Nina Khan, "Neue Geber, neue Diskurse? Eine vergleichende Untersuchung traditioneller und neuer Geber der internationalen Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel Indiens", gefördert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung.
  • Dr. Sebastian Sons, "Alltägliche Präsenz, öffentliche Absenz: Praktiken, Strategien und Inhalte bei pakistanischen Medienakteuren zu Arbeitsmigration nach Saudi-Arabien", gefördert durch die Friedrich-Naumann-Stiftung 'Für die Freiheit'
  • Dr. Jamila Maria Adeli, "Kunst, Markt und Kommunikation: Die zeitgenössische Kunstwelt in Indien im Wandel (2000-2018)", gefördert durch die Friedrich-Naumann-Stiftung 'Für die Freiheit'
  • Mette Gabler, M.Sc., "Slogans for Social Change: A Comparative Study of the Decision-making Processes and Strategies used in Commercial Messages and Social Marketing in Urban Public Spaces of India" (eingereicht im Mai 2020, Disputation erfolgt im Nov.)

 

Zweitbetreuung

 

  • Dr. Martina Franke, "Der Wandel des Südasienbildes in der westdeutschen politischen Öffentlichkeit zwischen 1947 und 1973". Erstbetreuung: Prof. Dr. Michael Mann, IAAW/HU.
  • Dr. Maria Rost, "Mobil, kommunizierend, werbend: Eine vergleichende Untersuchung individueller Reisebeschreibungen und inszenierter Medienbilder aus Deutschland und Indien", gefördert durch die sdw (Stiftung der Deutschen Wirtschaft). Institut für Germanistik, Universität Potsdam.