Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Aktuelle Gastwissenschaftler/innen

 


 

Dr. İclal Ayşe Küçükkırca

Wir freuen uns sehr, Dr. İclal Ayşe Küçükkırca als Gastwissenschaftlerin am Bereich Gender and Media Studies zu begrüßen. Im Rahmen eines Philipp Schwartz-Forschungsstipendiums wird sich Dr. Küçükkırca in den kommenden zwei Jahren weiter mit ihrem Thema "Homelessness and Homemaking in Peace and War Times" beschäftigen. Als Lehrbeauftragte hat sie bereits mehrere digitale Lehrveranstaltungen an unserem Bereich angeboten. Weitere Informationen zum Profil von Dr. Küçükkırca finden Sie hier.

 

 

Dr. Jenson Joseph

Jenson Joseph ist Alexander von Humboldt-Forschungsstipendiat am Fachbereich Geschlechter- und Medienforschung für die Region Südasien (Nov. 2020-April 2022). Seine aktuellen Projekte befassen sich mit den Veränderungen der Medienkulturen in Indien nach den 1990er Jahren, beginnend mit dem Aufkommen des privaten Satellitenfernsehens bis hin zu heutigen informatischen Medienformen. Sein Projekt am Fachbereich für Gender- und Medienstudien für die Region Südasien an der Humboldt-Universität thematisiert das zeitgenössische Malayalam-Kino der neuen Welle. Weitere Informationen zum Profil von Dr. Joseph finden Sie hier

 

Dr. Mallika Leuzinger

Mallika Leuzinger ist Postdoktorandin an der Princeton University. Sie hat Geschichte und Gender Studies an der Cambridge University und Kunstgeschichte am UCL studiert. Sie interessiert sich für postkoloniale Modernität, Gender, Alltagstechnologien und Archive. Ihre Doktorarbeit beschäftigt sich mit den Räumen und Beziehungen der "häuslichen" Fotografie und untersucht die Praktiken von Haleema Hashim, einer Kutchi-Memon-Frau in der südindischen Hafenstadt Cochin, und den peripatetischen bengalischen Zwillingsschwestern Manobina Roy und Debalina Majumdar. Weitere Informationen zum Profil von Dr. Leuzinger finden Sie hier

 

Dr. Fathima Nizaruddin

Fathima Nizaruddin interessiert sich sowohl im Rahmen ihrer Tätigkeiten als Medienwissenschaftlerin sowie als Dokumentarfilmregisseurin für praxisorientierte künstlerische Forschungen. Ihr letzter Film Nuclear Hallucinations (2016) wurde auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt. Sie ist Assistenzprofessorin am AJK Mass Communication Research Centre, Jamia Millia Islamia, New Delhi. Ihr Aufenthalt als Postdoktorandin in Berlin wird im Rahmen des Postdoc-Programms der Rosa Luxemburg Stiftung "Authoritarianism and Counter-Strategies" gefördert. Weitere Information zum Profil von Dr. Nizaruddin finden Sie hier.