Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Der Kinderbuchautor NIIMI Nankichi

Vortrag in der Mori-ôgai-Gedenkstätte
  • Wann 12.12.2013 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 

Christoph Zeller, Berlin, spricht über:  "Leben und Werk des Kinderbuchautors NIIMI Nankichi"

 

 

 

 


Als Niimi Nankichi 1943 im Alter von nur 29 Jahren starb, hinterließ er einen großen Schatz an Geschichten für Kinder. Besonders bekannt ist die Geschichte vom “Füchslein Gon” (Gongitsune). Sie wird in seinem Heimatland seit mehreren Jahrzehnten im Japanischunterricht an Grundschulen verwendet, wodurch ihr für die literarische Bildung japanischer Kinder eine wichtige Bedeutung zukommt. Ungeachtet der hohen Wertschätzung, die Niimi in Japan entgegengebracht wird, ist die Rezeption seiner Texte im Ausland bislang weitgehend ausgeblieben.

Der Vortrag will einen ersten Einblick in das Leben und Werk eines der wichtigsten Kinderbuchautoren Japans vermitteln.

 

Christoph Zeller, M. A.

geboren 1978 in Berlin. Seit 2001 Studium der Japanologie und ab 2002 der Sinologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2004–05 an der Chûô-Universität, Tokyo. Abschluss des Magisterstudiums an der Humboldt-Universität im August 2013. Titel der Magisterarbeit: “‘Füchslein Gon’ und andere Geschichten des Kinderbuchautors Niimi Nankichi”.