Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Gender and Media Studies for the South Asian Region

Willkommen auf der Webseite des Bereichs Gender and Media Studies for the South Asian Region!

   Mehr zum Profil dieses Forschungs- und Lehrbereichs finden Sie hier.


Hinweise für Studierende:

Prof. Schneider ist im Sommersemester 2019 Senior Research Fellow der DFG-Kollegforschergruppe Multiple Secularities an der Universität Leipzig.

In der Lehre wird sie im Sommersemester durch Dr. Fritzi-Marie Titzmann  vertreten.

Veranstaltungsankündigungen

Die Bereiche für Transregionale Südostasienstudien sowie Gender- & Medienforschung für die Region Südasien laden Sie gemeinsam mit der Heinrich Böll Stiftung herzlich ein zu einem

Vortrag von

URVASHI BUTALIA

zum Thema

WOMEN AND POLITICAL PARTICIPATION IN INDIA - LESSONS LEARNED FROM THE 2019 ELECTIONS

 

FILM & DISKUSSION

Am Dienstag, 18. Juni 2019 zeigt Anand Patwardhan Ausschnitte aus seinem preisgekrönten Dokumentarfilm VIVEK/REASON (2018). Der Film ist insg. 240min lang, wir werden ca. 2h daraus zeigen. Anschließend: Q & A mit dem Publikum (in englischer Sprache). Weitere Information zu diesem aufrüttelnden Dokumentarfilm finden Sie hier.

Interessierte sind herzlich eingeladen!

Raum 315 am IAAW (Invalidenstr. 118) -Beginn der Veranstaltung ist 18h.

 

 

"Reason takes us to a macrocosm – India, the world’s largest democracy. Its eight chapters are a chilling account of how murder and mind control are being applied to systematically dismantle secular democracy in a country which once aspired not just to Liberty, Egalite and Fraternity, but to lead the post-war world out of its mindless spiral of violence and greed.

And yet the battle for Reason is not lost. Even as Brahminism (a priest ordained caste hierarchy that withheld knowledge from the working castes) drapes itself in the national flag and sends out its hit squads, resistance has not ended.  For every brave rationalist gunned down or driven to suicide, many more take up the mantle.

Reason is then both a warning and a promise."

*Herzlichen Dank an Dr. Saskia Schäfer für die finanzielle Unterstützung dieser Veranstaltung!*

Ausgezeichnet mit dem Preis für die herausragendste Masterarbeit am IAAW im akademischen Jahr 2017/18

 

Marleen Boschen (MA Global Studies) wurde für ihre herausragende Masterarbeit zum Thema

‘Saving’ Precarious Seeds: Visualisations of Care and Control in Global Seed Banking

ausgezeichnet. Näheres zu dieser Abschlussarbeit sowie zur Preisverleihung am 12. Februar 2019 finden Sie in der aktuellen Ausgabe des iaaw newsletters.

 

 

Wir gratulieren herzlich zu diesem Preis!

Hier können Sie einen Blogbeitrag von Marleen zu Jumana Mannas Dokumentarfilm "Wild Relatives" (2017) lesen.

Facebook Button Besuchen Sie uns auf Facebook