Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät - Institut für Asien- und Afrikawissenschaften

Mori Ōgai und die Vielfalt des Wissens

Eine Veranstaltungsreihe der Mori-Ōgai-Gedenkstätte
tsuwano.JPG
Aus Moris Geburtsort Tsuwano (H. Salomon)



Im Juli 2022 jährte sich der Todestag Mori Ōgais zum hundertsten Mal. Aus diesem Anlass fanden in den zurückliegenden Monaten sowohl in Japan als auch in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen statt. Für die Gedenkstätte wurde das besondere Jubiläum zum Ausgangspunkt, um das vielfältige Wirken Ōgais zwischen den Regionen der Welt und den Disziplinen des Wissens zu thematisieren und die bemerkenswerten Spuren herausarbeiten, welche der Literat und Mediziner in der japanischen Erinnerungslandschaft hinterlassen hat. In diesem Sinne wenden sich Wissenschaftler:innen aus Europa, Japan und Nordamerika Ōgai zu, um Aspekte seines Lebens und Nachlebens aus unterschiedlichen Perspektiven auszuloten.

Organisation und Umsetzung: Prof. Kono Shion (Sophia-Universität, Tokyo) und Dr. Harald Salomon (Mori-Ōgai-Gedenkstätte)

(Symbolischer) Veranstaltungsort, sofern nicht anders verzeichnet:
Mori-Ōgai-Gedenkstätte, Luisenstr. 39, 10117 Berlin.

 

Beiträge


14. Juli 2022, 18 c.t.
Prof. Kōno Shion, Sophia-Universität, Tokyo
Mori Ōgai, a Multilingual Thinker
Festvortrag im Rahmen der Akademischen Gedenkfeier zu Ehren Mori Ōgais
Heilig-Geist-Kapelle, Spandauer Str. 1, 10178 Berlin

26. August 2022, 18 c.t.
Dr. Harald Salomon, MOG
Inspiration Ōgai: Die filmische Adaption "Sanshō, der Landvogt" (Sanshō Dayū) von Mizoguchi Kenji (1954)
Beitrag zur intermedialen Veranstaltung "Inspiration Ōgai" im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin

19. Januar 2023, 13 c.t. (digital)
Prof. Birumachi Yoshio, Daitō-Bunka-Universität, Tokyo
Mori-Ōgai und die Frauenbewegung in Japan


2. Februar 2023, 15 c.t. (digital)
Prof. Gotō Miyabi, University of Kentucky
Ōgai, the Debater